OpenFlair Festival

34. Open Flair Festival (2018)

Portrait

Blackout Problems
Bild: Blackout Problems

„Auf dieser bemerkenswerten Platte entwerfen die Münchener ihren eigenen Stil irgendwo zwischen Post-Hardcore, Alternative und Pop-Punk. Es scheint als hätten die drei Vollblutmusiker nun ihre Selbstfindungsphase überwunden“, hieß es bei Prettyinnoise.de, als Blackout Problems nach diversen Singles und EPS im Februar 2016 das Debütalbum „Holy“ herausbrachten. Frisch und mitreißend fand man auch bei Metal.de dieses „unterhaltsame und ambitionierte Stück hingebungsvoller Gitarrenmusik“ und im aktuellen Pressetext wird die Band „zwischen der ungestümen Jugendlichkeit von Enter Shikari und dem großspurigen Highway-Soundtrack eines Bruce Springsteen“ eingeordnet. Nach ihrer ausgesprochen stimmungsvollen Show beim Open Flair 2016 kehren Blackout Problems zwei Jahre später mit neuem Album zurück.

» Zur Homepage von Blackout Problems

Becks Radio Bob E-Werk Eschwege Fritz Kola