OpenFlair Festival

33. Open Flair Festival (2017)

Musikprogramm

Kleinkunst

Sonstiges

Portrait

Pennywise
Bild: Pennywise

Es ist nicht nur der Name einer legendären Romanfigur, sondern längst auch ein legendärer Name des US-Hardcore-Punk: Pennywise gründeten sich bereits 1988, schrieben mit „Bro Hymn“ einen der ganz großen Genre-Klassiker und standen seit Mitte der Neunziger mit jedem ihrer Alben in den amerikanischen Charts. Sie zählen damit nicht nur zu den Vorreitern, sondern auch zu den weltweit erfolgreichsten Vertretern des Melodic Hardcore. Sehr gute Kritiken erhielt auch das 2012 Werk „All Or Nothing“, auf dem erstmals nicht das 2009 ausgestiegene Gründungsmitglied Jim Lindberg zu hören war, sondern Ignite-Frontmann Zoli Téglás. Als der neue Sänger jedoch aus gesundheitlichen Gründen die Segel streichen musste, verkündete die Band im Oktober 2012, dass Jim Lindberg wieder an Bord ist. Nachdem sie 2013 ihr 25-jähriges Jubiläum auf dem Open Flair gefeiert und 2014 das Album “Yesterdays” herausgebracht haben, hat die kalifornische Kultcombo zuletzt live mit Fokus auf den Meilenstein “About Time” (1995) begeistert.

Pennywise @ 33. Open Flair Festival

  1. Datum: Freitag (11.08.2017),
    Beginn/Ende: n.n - n.n
    Ort: n.n

» Zur Homepage von Pennywise

Becks HR3 E-Werk Eschwege Fritz Kola